St. Marien – Witzwort

Die St. Marien-Kirche zu Witzwort entstand in ihrer romanisch-gotischen Form um 1420. Der Chorraum wurde 1898 abgerissen und im neugotischen Stil wiederaufgebaut. Ein hölzerner Glockenturm aus dem Jahr1631 steht auf dem Ostrand der Kirchwarft. Im Inneren der Kirche fasziniert der dreiteilige Schnitzaltar, der um 1520 gefertigt wurde und der Brüggemann-Schule zuzurechnen ist. Der Figuren- und Farbenreichtum des Mittelschreins und der Flügel ist für diese Region einmalig.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Weiter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen